Aktuelles

09.02.2017
Pressemitteilung des PARITÄTISCHEN Schleswig-Holstein vom 09.02.2017

Zur heutigen Anhörung im Bildungsausschuss zum Thema „Schulische Bildungskosten für Eltern und Schulträger“ (Drs. 18/4685) veröffentlicht der PARITÄTISCHE Schleswig-Holstein folgende Mitteilung:
Bildungsgerechtigkeit ist ein hohes Gut. Der Schulerfolg eines Kindes darf nicht durch den sozialen Status des Elternhauses vorbestimmt sein.

„Es kann nicht sein, dass Kinder aus Bedarfsgemeinschaften oder von Alleinerziehenden in der Schule schlechter ausgestattet sind als Kinder wohlhabender Eltern. Wir fordern die Landespolitik auf, schulische Bildungskosten, die Eltern zusätzlich leisten müssen, um ihren Kindern einen Schulbesuch zu ermöglichen, deutlich zu senken“, so der Vorstand des PARITÄTISCHEN Schleswig-Holstein, Günter Ernst-Basten.

Kiel, den 09.02.2017

Verantwortlich:

Günter Ernst-Basten
Vorstand

Jan Dreckmann
Sozialpolitik & Kommunikation

zurück zur Übersicht