Qualifizierung als Teilhabe-Coach

Wie sieht es eigentlich aus mit unserer eigenen Demokratie? Wie demokratisch sind die alltäglichen Entscheidungsstrukturen in unserem Verband, seinen Mitgliedsorganisationen und weiteren Einrichtungen / Gruppen und Vereinen? Welche Beteiligungsmöglichkeiten gibt es für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Und für Nutzerinnen und Nutzer? Können wir sicher sein, dass bei uns keine Menschen mit Behinderung, Migrantinnen oder Migranten, arme oder so genannte bildungsferne Menschen oder wer auch immer diskriminiert werden? Und was machen wir, wenn es doch einmal bei uns zu fremdenfeindlichen, rassistischen, menschenverachtenden oder anderen diskriminierenden Verhaltensweisen kommt?

Demokratinnen und Demokraten gesucht!

Auf diese Fragen möchten wir gemeinsam Antworten suchen, Lösungswege erarbeiten und anbieten. In dem Projekt „Demokratie braucht Gesellschaft – zivilgesellschaftliche Akteurinnen und Akteure stärken“ bieten wir an, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder freiwillig engagierte Menschen aus unseren Mitgliedsorganisationen oder weiteren Gruppen / Vereinen und Organisationen in Schleswig-Holstein in sechs Tagesveranstaltungen (Modulen) als Teilhabe-Coaches zu qualifizieren.

Ziel ist die Weiterwicklung und Stärkung demokratischer Teilhabe in Gruppen, Initiativen, Vereinen und Organisationen. Zusätzlich gibt es eine Reihe von optionalen Vertiefungsfortbildungen. Es geht darum, antidemokratisches und diskriminierendes Verhalten zu erkennen, Strategien und Methoden kennenzulernen, wie proaktiv in der eigenen Organisation die Demokratie gestärkt und eine inklusive, Vielfalt lebende Kultur geschaffen werden kann. Die Teilhabe-Coaches werden in ihrer praktischen Arbeit vor Ort durch die Projektmitarbeitenden begleitet und in ihren eigenen „Demokratie-Projekten“ unterstützt.

Ein paar Schlagworte und Fragen zur Annäherung:

  • Menschenbild und demokratieermöglichende Haltung
  • Demokratiebewusstsein entwickeln
  • Wie können demokratische(re) Arbeitsstrukturen aussehen?
  • Demokratie als Arbeitsprinzip in der eigenen Organisation
  • Freiheit und Verantwortung auf mehreren Schultern verteilen
  • Vielfalt als Chance sich breiter aufzustellen

Termine der Modulreihe zur Qualifizierung 2018

 7. Februar, 28. Februar, 21. März, 18. April, 16. Mai, 6. Juni

Bis zum offiziellen Anmeldestart können Sie gerne schon einmal eine Interessensbekundung abgeben. Wir schicken Ihnen dann zum Anmeldestart die Unterlagen zu.

Weitere Durchläufe zur Qualifizierung sind für 2019 in Planung.

Vertiefende Fortbildungen

20.02.2018 „Rechtspopulismus“

29.05.2018 „Antidiskriminierung“

Diese Fortbildungen stehen allen Interessierten über den Kreis der Teilhabe.Coaches hinaus offen. Sie werden je nach Bedarf entwickelt und angeboten.