15.05.2019

Aktionswoche Selbsthilfe in Schleswig-Holstein

Pressemitteilung des PARITÄTISCHEN Schleswig-Holstein vom 15.05.2019

Selbsthilfe - Foto: Rebecca Scheffel

  • Bundesweite Aktion des Paritätischen Wohlfahrtsverbands
  • 15 Veranstaltungen vom 18. – 26. Mai in ganz Schleswig-Holstein
  • Vorträge, Theater, Musik, Filme, Mitmachaktionen und vieles mehr 


Kiel, 15. Mai 2019 | „Wir hilft“ – unter diesem Motto findet vom 18. – 26. Mai die bundesweite Aktionswoche Selbsthilfe des Paritätischen Wohlfahrtsverbands statt, darunter auch in Schleswig-Holstein. An zwölf Orten zwischen Schleswig und Geesthacht organisieren Selbsthilfegruppen, Selbsthilfekontaktstellen und weitere Organisationen Vorträge, Lesungen, Musik, Theaterstücke, Filme und Mitmachaktionen rund ums Thema Selbsthilfe. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Aktionswoche ist eine Initiative des Paritätischen Gesamtverbands und seiner Landesverbände. Sie hat zum Ziel, betroffene Menschen über die vielfältigen Möglichkeiten der Hilfestellung in Selbsthilfegruppen und -organisationen zu informieren. Davon gibt es in Deutschland rund 100.000 Stück mit etwa 3,5 Millionen Aktiven. In Schleswig-Holstein sind rund 16.500 Menschen aktiv in der Selbsthilfe, die sich in 6.500 Gruppen organisieren. Sie werden im Land von 14 Selbsthilfe-Kontaktstellen bei ihrer Arbeit unterstützt.

Selbsthilfegruppen sind informelle Zusammenschlüsse von Menschen in ähnlichen Lebenssituationen – von Krankheiten, psychischen Problemen über Konfliktsituationen bis zu gemeinsamen sozialen, kulturellen oder ökologischen Anliegen. Geografisch übers ganze Land verteilt helfen sie sich gegenseitig durch persönlichen Austausch, Anteilnahme und Informationsvermittlung. Dadurch entwickeln sie auch individuelle Strategien, um ihr Leben selbstbestimmter führen zu können.

„Für viele Menschen ist diese Form der Unterstützung zur Bewältigung ihres Alltags unverzichtbar geworden. Gerade in Zeiten digitaler Medien bieten sie eine wertvolle Alternative zur persönlichen Unterstützung bei gesundheitlichen Problemen und in anderen schwierigen Lebenssituationen“, sagt Birgitt Uhlen-Blucha, Selbsthilfe-Referentin beim Paritätischen Schleswig-Holstein.

Mehr Informationen:


Pressekontakt:
PARITÄTISCHER Wohlfahrtsverband Schleswig-Holstein

Birgitt-Uhlen-Blucha, Referentin Selbsthilfe
Tel.: (0431) 56 02 33
E-Mail: uhlen-blucha(at)paritaet-sh.org

Heike Roth, Referentin Bürgerschaftliches Engagement
Tel.: (0431) 56 02 53
E-Mail: roth(at)paritaet-sh.org