28.11.2019

Neu: Drei Arbeitshilfen zur Partizipation und Demokratiebildung in der Kindertagesbetreuung

Zum Thema Partizipation und Demokratiebildung hat der Paritätische Gesamtverband drei Arbeitshilfen aufgelegt. Die erste hilft bei der Entwicklung eines Partizipationskonzeptes, die zweite bei der Etablierung von Beschwerdeverfahren und die dritte geht auf die Herausforderungen ein, die sich mit besonders jungen Kindern stellen.

Kinderrechte stärken! Fünf Schritte zum Partizipationskonzept für Kindertageseinrichtungen

Die Arbeitshilfe gibt Anregungen und Hilfestellung für die Erarbeitung eines Partizipationskonzeptes. Es geht aber nicht bloß darum, ein schriftliches Konzept zu entwickeln - vielmehr sind alle Beteiligten der Kita Teil eines Lernprozesses, der mit der Formulierung eines Partizipationskonzeptes nicht abgeschlossen ist. Daher geht es auch nicht alleinig um die Einhaltung der Vorgaben zur Erlangung einer Betriebserlaubnis (§ 45 SGB VIII), sondern generell um die Stärkung der Kinderrechte.

Die gedruckte Fassung kann beim jeweiligen Paritätischen Landesverband bestellt werden. Die pdf.-Version kann hier herunter geladen werden.

Das Besondere an dieser Arbeitshilfe ist, dass es zudem eine online-Version gibt. In dieser Internet-Arbeitshilfe gibt es zudem zahlreiche Erklärfilme und sie wird sukzessive durch weitere Materialien und Mikrolerneinheiten ergänzt.

Kinderrechte stärken! Beschwerdeverfahren für Kinder in Kindertageseinrichtungen

Die zweite Arbeitshilfe geht ausführlicher auf das Thema Beschwerdemöglichkeiten für Kinder in der Kindertagesbetreuung ein. Auch diese werden zur Erlangung einer Betriebserlaubnis seit Jahren gesetzlich verlangt (§ 45 SGB VIII).

Beschwerden sollten genauso wie die Beteiligung von Kindern eigentlich als selbstverständlicher Bestandteil der pädagogischen Arbeit verstanden werden- doch ist die Realität vielerorts noch verbesserungswürdig. Dass Beteiligung von Kindern und ihre Möglichkeiten, sich zu beschweren gleichzeitig eine notwendige Voraussetzung für den Schutz von Kindern in Kitas sind, hat dazu geführt, intensiver darüber zu diskutieren, wie sich Partizipations- und Beschwerdemöglichkeiten besser strukturell verankern und einführen lassen.

Diese Arbeitshilfe will Fachkräfte der Kindertagesbetreuung bei der Etablierung von Beschwerdeverfahren unterstützen. Die Hinweise und Fragestellungen möchten dabei helfen, ein individuelles Beschwerdeverfahren für Ihre Einrichtung zu entwickeln.

Die gedruckte Fassung kann beim jeweiligen Paritätischen Landesverband bestellt werden. Die pdf.-Version kann hier herunter geladen werden.

Das Besondere auch an dieser Arbeitshilfe ist, dass es zudem eine online-Version gibt. In dieser Internet-Arbeitshilfe gibt es zahlreiche Erklärfilme und sie wird sukzessive durch weitere Materialien und Mikrolerneinheiten ergänzt.

Miteinander leben. Wie Beteiligung von Kindern zwischen null und drei Jahren gelingen kann. Ein praktisches Arbeitsbuch für Fachkräfte und Eltern.

Dieses Arbeitsbuch wendet sich an alle Personen, die sehr junge Kinder im beruflichen Kontext - in der Kindertageseinrichtung (Kita), Kindertagespflege (KTP) oder anderen Einrichtungen - sowie im privaten und familiären Bereich begleiten. Es ist als wertvoller Praxisbegleiter gedacht und ergänzt die zuvor beschriebenen Arbeitshilfen, in dem es ausführlicher auf die Herausforderungen eingeht, die sich bei der Partizipation sehr junger Kinder stellen.

Die gedruckte Fassung kann beim jeweiligen Paritätischen Landesverband bestellt werden. Die pdf.-Version kann hier herunter geladen werden.