Datum: Do, 22. Februar 2018
Zeit: 18:30 bis 21:00
Ort: Kino in der Pumpe, Haßstraße 22, Kiel

IRRE GUTE Filme XV präsentiert als ersten Film „Wir sind hier!“ - die Regisseurin ist anwesend

Zum Inhalt des Films "Wir sind hier!", Dokumentarfilm, Deutschland 2017, Regie Andrea Rothenburg, 45 min.:

Wenn eine Mutter oder ein Vater sich ein Bein bricht, wird darüber gesprochen. Wenn ein Elternteil psychisch erkrankt, wird es oft verheimlicht. Kindern tut es aber gut, mit ihren Gefühlen und Sorgen gesehen zu werden, denn nicht nur für die Eltern ist es schwer, sondern auch für die Kinder.

Wie empfinden sie die Erkrankungen der Eltern? Wie gehen sie damit um? Wie wird eine Depression, Bipolare Störung oder eine Schizophrenie wahrgenommen? Was kann ein Kind tun, wenn es sich allein gelassen und überfordert fühlt? Was würden die Kinder und Jugendlichen sich wünschen? Das sind Fragen, mit denen sich Kristina, Melanie, Pauline, Dominic und Timo auseinandersetzen und sie machen anderen Kindern Mut, trotz der Erkrankungen der Eltern, ihr Leben zu leben. Die Kinder sprechen über ihre Erfahrungen, sind mutig und sagen: „Wir sind hier!“

 

Sie berichten auch von Menschen, Erlebnissen und Dingen, die ihnen geholfen haben, mit der Situation umzugehen. Der Film zeigt anderen betroffenen Kindern, dass sie mit ihren Problemen und Sorgen nicht allein sind und sich nicht schämen oder zurückziehen müssen. Er macht ihnen Mut, über die Erkrankung der Eltern und ihre Gefühle zu sprechen und sich von außen Hilfe zu holen.

 

"Dieser Film wird einen weiteren Beitrag dazu leisten, bessere Situationen für Kinder von erkrankten Eltern in dieser Gesellschaft zu schaffen und er wird Menschen ermutigen hinzugucken, Kinder besser wahrzunehmen und sie zu unterstützen", erklärt die Regisseurin des Films Andrea Rothenburg. Die Idee zum Film entstand im Projekt wellengang.hamburg, das seit 2014 Präventionsgruppen für Kinder psychisch kranker Eltern anbietet.

Andrea Rothenburg engagiert sich seit einigen Jahren für das Thema und hat 2016 einen Dokumentarfilm mit dem Titel „Wo bist Du? - Kinder psychiatrieerfahrener Eltern im Fokus“ vorgestellt. Er bekam bereits viel Beachtung und rief positive Veränderungen hervor.

 

Der Film „Wir sind hier!“ wird ein zweites Mal am 26. Februar um 18:30 Uhr im Kino in der Pumpe gezeigt. Die Filmreihe „Irre gute Filme XV“ wird fortgesetzt am 29. März mit dem norwegischen Spielfilm „Nord“, am 26. April mit dem französischen Spielfilm „Birnenkuchen mit Lavendel“ sowie am 25. Mai mit dem neuseeländischen Spielfilm „Das Talent des Genesis Potini“.

 

Im Anschluss an die Filme laden wir alle Interessierten herzlich dazu ein, sich über die Eindrücke bei einem moderierten Filmgespräch auszutauschen. Je nach Thema des Films haben wir interessante Gäste eingeladen, die für Fragen zur Verfügung stehen. Diese Gespräche werden begleitet und moderiert von betroffenen Menschen (ExpertInnen in eigener Sache) und MitarbeiterInnen der Brücke Schleswig-Holstein und des KIELER FENSTER.

 

IRRE GUTE Filme XV ist möglich dank der Kooperation der Brücke Schleswig-Holstein, des KIELER FENSTER und des Kinos in der Pumpe Kiel.

 

Veranstaltungsort: Kino in der Pumpe Kiel im Kulturzentrum der Pumpe e.V.

Haßstraße 22, 24103 Kiel

Ruf (04 31) 2 00 76-50/-54 (Kasse), Fax (04 31) 2 00 76-49

Kartenvorbestellung per Telefon, Fax, Mail oder Internet: kinodiepumpe.de

www.diepumpe.de


Kosten:

Pro Karte 6,- EUR, ermäßigt 5,- EUR

Für Gruppen: Zehnerkarte 55,- EUR, ermäßigt 45,- EUR

 

Weitere Informationen:

Brücke Schleswig-Holstein gGmbH

Landesgeschäftsstelle

Muhliusstraße 94

24103 Kiel

Ruf (04 31) 9 82 05-0

mailboxbruecke-sh.de

 

 

PDF-Datei: Download

Übersicht