Datum: Mo, 25. Mai 2020
Zeit: 09:30 bis 17:00
Ort: Das Haus am Klostergarten, Klosterstraße 4, 24211 Preetz

Natur und Garten – Türen öffnen zu Menschen mit Demenz

Bewegung, Erfahrung, Erinnerung, Emotion, Begegnung: Naturerfahrungen im Innen- und Außenraum fordern und fördern dies gleichermaßen. Unsere persönliche Biografie prägt das Erleben von Sinneswahrnehmungen und Assoziationen. Pflanzen leben. Sie verbinden uns mit dem Jahreskreislauf, brauchen Pflege, reagieren - wir freuen uns über Wachstum, Blüten oder Früchte. Sinnstiftende Aktivitäten ergeben sich „wie von selbst“ – jeder kann dazu beitragen. Was ist notwendig, um an „natürlichen“ Vorgängen am Bett, im Tagraum, auf der Terrasse oder im Garten teilhaben zu können? Wie kann dies initiiert und unterstützt werden?

Praxisbeispiele, Übungen und ein intensiver Erfahrungsaustausch lassen uns eintauchen in eine Vielfalt an Möglichkeiten. themen u.a.: • Der Garten als Erlebnisraum für Menschen mit Demenz, Gestaltungselemente und Pflanzen • Möglichkeiten für gärtnerische oder naturbezogene Aktivitäten mit und ohne Erde: am Bett, im Aufenthaltsbereich, auf der Terrasse und im Garten • Einzelbegleitung und/ oder Gruppe: Gestaltungsmöglichkeiten, Beispiele • Die Jahreszeiten als roter Faden durch das Gartenjahr • Biografiearbeit und Garten.

Kosten: 100,– / 70,–* inkl. Mittagsimbiss und Pausengetränke

Fortbildungspunkte: 8

 

Eine verbindliche Anmeldung zur Fortbildung 11 ist unter https://www.demenz-sh.de/bildungsangebote/anmeldeformular/ möglich. Informationen beim Kompetenzzentrums Demenz unter 040/609 26 420 oder infodemenz-sh.de.

 

 

 

Übersicht