• 10:00 - 17:00 Uhr
  • Plätze verfügbar

Gewaltschutzkonzept: Arbeit mit sogenannten Tätern und Menschen mit sexuell grenzverletzendem Verhalten

  • Eingliederungshilfe, Suchthilfe, Psychiatrie
  • Kinder- und Jugend
  • Inklusion

Beschreibung

Die Fortbildung setzt weitere Impulse für die Entwicklung eines Konzeptes, das die Förderung sexueller Selbstbestimmung und den Schutz vor sexualisierter Gewalt berücksichtigt. Sie richtet ergänzend den Blick auf die Arbeit mit Menschen, die sexuell grenzverletzendes Verhalten zeig(t)en.

Um mehr Sicherheit in der Beurteilung von sexuell grenzüberschreitendem Verhalten zu erlangen, ist es notwendig, zwischen angemessenem und grenzverletzendem Verhalten unterscheiden und die Entstehung von
sexuell übergriffigem Verhalten erklären zu können.

Durch Kenntnisse zur rechtlichen Einstufung unterschiedlicher Formen von sexuellen Grenzüberschreitungen sowie zu Risikoverhalten und Risiko faktoren sind der Aufbau und die Förderung angemessenen
Verhaltens möglich.

Die Veranstaltung ergänzt den Ansatz der institutionellen Prävention, indem sie auch den Bereich der sog. Täterarbeit einschließt und die
Handlungssicherheit im Umgang mit sexuell grenzüberschreitendem Verhalten fördert.

Bitte melden Sie sich bis zum 05. November 2020 an.

Zeitraum & Termine

Diese Veranstaltung findet am Donnerstag, 03. Dezember 2020 von 10:00 bis 17:00 Uhr statt.

Ort & Kontakt

Veranstaltungsort:

Der PARITÄTISCHE Schleswig-Holstein
Zum Brook 4
24143 Kiel

Ansprechperson:
Lisa Krater
Telefon: 0431 560273
E-Mail schreiben

Veranstalter

  • Der PARITÄTISCHE Schleswig-Holstein

Beitrag & Kosten

160,00 Euro/Person Mitglieder
180,00 Euro/Person Nicht-Mitglieder
Inkl. Mittagsimbiss und Seminargetränke

Referent*innen

Klaus-Peter David,
Dipl.-Pädagoge, profamilia,Packhaus
Sabine Alban,
Dipl.-Sozialpädagogin, profamilia,
Referentin für sexuelle Bildung

Anmeldung

Eine Anmeldung zur dieser Fortbildung ist online über unser Anmeldeformular möglich.

Interessante Information? Jetzt weitersagen und Seite teilen: