• 10:00 - 16:00 Uhr
  • Plätze verfügbar

Demenz und lesbisch, schwul, bi, trans* und Co – alles (k)ein Problem?

  • Altenhilfe, Pflege und Gerontopsychiatrie

Beschreibung

Die Lebensgeschichten von Menschen mit Demenz sind vielfältig und gehen über das Leben in der Familie mit Vater, Mutter und Kindern hinaus. Auch unter Menschen mit Demenz gibt es Personen, die das gleiche Geschlecht begehren und entsprechende Biographien mitbringen. Es kann sein, dass eine Person transgeschlechtlich ist, also eine Änderung des Namens und medizinische Anpassungen erlebt hat. Menschen können uns begegnen, die nicht Mann oder Frau sind. Die Schulung ermöglicht einen ersten Zugang zu der Vielfalt von Lebensgeschichten, die hinter dem Begriff LSBTIQ* stehen. Neben begrifflichen Klärungen finden die Fragen, Sorgen und auch Chancen Raum, die es in der Arbeit mit LSBTIQ* mit Demenz gibt. Praktisches Arbeiten und Austausch regen dazu an, sensibler der Vielfalt bei Geschlecht und Begehren zu begegnen. Denn die Erfahrungen und Sehnsüchte der Einzelnen verdienen eine Würdigung,
wenn es um die Beziehung in der Betreuung und Pflege geht.

Zeitraum & Termine

Diese Veranstaltung findet am Dienstag, 21. Juni 2022 von 10:00 bis 16:00 Uhr statt.

Veranstaltungsort

Haus am Klostergarten
Klosterstr. 4
24211 Preetz

Veranstalter

  • Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein e.V. / Selbsthilfe Demenz

Beitrag & Kosten

Kosten: 105,– / 75,– (für ehrenamtlich Engagierte) inkl. Mittagsimbiss und Pausengetränke.

Fortbildungspunkte: 8

Referent*innen

Daniel Lembke-Peters, Staatsexamen Kunst, Wirtschaft/Politik und Pädagogik und Anneke Wilken-Bober, Kommunikationspsychologie, Diplom-Sozialpädagogin, Krankenschwester

Anmeldung

Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 14

Interessante Information? Jetzt weitersagen und Seite teilen: