• 09:00 - 12:30 Uhr
  • Plätze verfügbar

Videogestützte Beratung in der psychosozialen Arbeit

  • Digitalisierung
  • Frühkindliche Bildung/Pädagogik
  • Kinder- und Jugend
  • KiTas Schulen

Beschreibung

Beschreibung

Die Digitalisierung hat Auswirkungen auf nahezu alle Lebensbereiche, nicht zuletzt auch auf die Beratung. Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass digitale Kommunikationswege eine wichtige Ergänzung zur klassischen face-to-face Beratung darstellen. Doch kann Videoberatung diese gleichwertig ersetzen? Welche Hürden können dabei auftreten? Und welche Aspekte sprechen für eine dauerhafte Installierung videobasierter Beratungsangebote, z. B. gerade auch im ländlichen Raum?

In dieser Fortbildung lernen die Teilnehmer*innen die Besonderheiten der Beratungskommunikation per Video kennen und erfahren, wie diese methodisch und auch technisch konkret umsetzbar ist. Außerdem besteht Gelegenheit, gemeinsam in den Austausch zu gehen, um voneinander zu lernen und Praxiserfahrungen zu reflektieren.

Technische Voraussetzung:
internetfähiger Rechner, Headset und Webcam
Vor und während der Fortbildung steht eine Ansprechperson für technische Fragen zusätzlich bereit.

Zeitraum & Termine

Diese Veranstaltung findet am Dienstag, 17. Mai 2022 von 09:00 bis 12:30 Uhr statt.

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an Beratungsfachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe und in Schulen.

Ort & Kontakt

Veranstaltungsort:

Online-Veranstaltung
Zur Webseite

Ansprechperson:
Finja Clausen
Telefon: 0431 66667917
E-Mail schreiben

Veranstalter

  • Deutscher Kinderschutzbund - Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

Beitrag & Kosten

55,00 € (45,00 €)

Der ermäßigte Beitrag gilt für Mitarbeiter*innen aus Einrichtungen des Kinderschutzbundes.

Die Teilnahmegebühr ist nach § 4 Nr. 22a UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Referent*innen

Emily Engelhardt

Anmeldung

Eine Anmeldung kann über unsere Website vorgenommen werden.

Interessante Information? Jetzt weitersagen und Seite teilen: