• 09:00 - 16:00 Uhr
  • Plätze verfügbar

Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung

  • Frühkindliche Bildung/Pädagogik
  • Kinder- und Jugend
  • KiTas Schulen

Beschreibung

Nach § 8a SGB VIII ist es Aufgabe von Fachkräften in Kitas und der Kinder- und Jugendhilfe, bei der Umsetzung des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdung mitzuwirken. Zwei Bereiche zeigen sich im Betreuungsalltag von entscheidender Bedeutung: die Gefährdungseinschätzung und das Elterngespräch.

In der Fortbildung werden Grundlagenkenntnisse vermittelt und es gibt Raum für praktische Übungen anhand von eigenen Fallbeispielen. Ziel der Fortbildung ist es, sicherer im Umgang mit dem Thema Kindeswohlgefährdung zu werden, Handlungsabläufe kennen zu lernen, Risikoeinschätzungen oder kollegiale Beratungen durchzuführen und mit Eltern in die Auseinandersetzung über das Wohl ihres Kindes gehen zu können.

Inhalte

• Anhaltspunkte für eine Kindeswohlgefährdung
• Instrumente zur Risikoeinschätzung
• Handlungsschritte des § 8a SGB VIII
• Führen von Elterngesprächen in Krisensituationen
• Fallmanagement (Dokumentation, Datenschutz, Kooperation ASD)

Zeitraum & Termine

Diese Veranstaltung findet am Montag, 28. November 2022 von 09:00 bis 16:00 Uhr statt.

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an Fachkräfte in Kitas, der Kindertagespflege und der Kinder- und Jugendhilfe.

Kontaktdaten

Finja Clausen
Telefon: 0431 66667917
E-Mail schreiben

Veranstalter

  • Deutscher Kinderschutzbund - Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

Beitrag & Kosten

115,00 € (105,00 €)

Der ermäßigte Beitrag gilt für Mitarbeiter*innen aus Einrichtungen des Kinderschutzbundes.

Die Teilnahmegebühr ist nach § 4 Nr. 22a UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Referent*innen

Marc Ruddies

Anmeldung

Eine Anmeldung kann über unsere Website vorgenommen werden.

Interessante Information? Jetzt weitersagen und Seite teilen: