• Glinde
  • Teilzeit
  • zum 01.11.2020

Päd. Mitarbeiter/in (m/w/d) für die Jugendstraffälligenhilfe

Gemeinschaftszentrum Sönke-Nissen-Park Stiftung veröffentlicht vor 17 Tagen

Über das Unternehmen

Soziale und kulturelle Gemeinwesenarbeit, Seniorenarbeit, Familienberatung, Straffälligenhilfe, Schuldnerberatung, Frauen- und Mädchenarbeit

Zur Webseite

Einsatzort

Gemeinschaftszentrum Sönke-Nissen-Park Stiftung – Möllner Landstraße 53, 21509 Glinde

Stellenbeschreibung

Die „Gemeinschaftszentrum Sönke-Nissen-Park Stiftung“ führt im Auftrag des Kreises Stormarn (Fachdienst Soziale Dienste/Jugendhilfe im Strafverfahren) die Betreuung von straffälligen oder von Straffälligkeit bedrohten jungen Menschen durch.
Dazu zählen insbesondere

  • pädagogische Gesprächs- und Betreuungsweisungen,
  • die Vermittlung von gemeinnützigen Arbeitsleistungen, ggf. mit pädagogischer Begleitung,
  • die Vermittlung und Begleitung zu anderen geeigneten Hilfsangeboten (z.B. Schuldnerberatung, Suchtberatung)
  • bei Bedarf die Durchführung von sozialer Gruppenarbeit,

die im Rahmen der Prävention, Diversion oder einer jugendrichterlichen Weisung bzw. Auflage gerichtlich angeordnet und durch die Jugendgerichtshilfe(JGH) an das Projekt zugewiesen werden.

Hierfür suchen wir ab sofort
eine/n pädagogische Mitarbeiter/in (m/w/d) für die Jugendstraffälligenhilfe (19,5 Wochenstunden)

Wir wünschen uns eine Persönlichkeit mit

  • einem Abschluss in Sozialpädagogik (Diplom/B.A.) oder vergleichbarer Qualifikation
  • idealerweise Erfahrungen in der Jugendstraffälligenhilfe oder Jugendsozialarbeit
  • Erfahrungen mit Netzwerkarbeit
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Beratungsstellen
  • Organisationstalent und guten Kommunikationsfähigkeiten
  • der Fähigkeit zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Handeln

Wir erwarten von Ihnen

  • Empathie, insbesondere für die speziellen Problemfelder von straffälligen Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • Flexibilität in der Arbeitsweise und den Arbeitszeiten (den Bedarfen des Klientels angepasst)
  • eine offene und zugleich professionell-distanzierte Haltung gegenüber Jugendlichen, die zum Teil schwere Straftaten begangen haben
  • die Fähigkeit eine vertrauensvolle Beziehung zu den Betreuten aufzubauen, ihnen Halt und Struktur zu geben. Zudem muss gewährleistet sein, dass die Fachkraft über die nötige Klarheit gegenüber den Jugendlichen und Heranwachsenden verfügt.
  • Zuverlässigkeit in der Zusammenarbeit mit der Jugendhilfe. Dazu zählen insbesondere der regelmäßige fachliche Austausch und der Austausch zu möglichen Veränderungen in der Steuerung der Hilfe für den jeweiligen jungen Menschen.

Idealerweise kennt eine zukünftige Fachkraft das vorhandene Netzwerk im Süden des Kreises Stormarn und ist bereit, dieses im Sinne der Jugendkriminalitätsprävention zu pflegen und auszubauen.

Idealerweise hat die zukünftige Fachkraft des Projektes bereits Qualifikationen im Bereich Methoden sozialer Trainings, Gewaltprävention, Erlebnispädagogik oder ähnliches. Die „Gemeinschaftszentrum „Sönke-Nissen-Park Stiftung“ stellt zeitliche und finanzielle Ressourcen für entsprechende Fortbildungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Wir bieten Ihnen

  • eine unbefristete Stelle im Umfang von 19,5 Wochenstunden
  • ein sehr vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet mit sich verändernden Aufgabenfeldern, die Sie selber gestalten
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe E AVB des Paritätischen Gesamtverbandes

Bewerbung & Kontakt

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (pdf) senden Sie bitte bis zum 23.10.2020 an die Gemeinschaftszentrum Sönke-Nissen-Park Stiftung
Jasmin Helfer
Möllner Landstraße 53
21509 Glinde

Online: bewerbung@gutshaus-glinde.de
Auskünfte erteilen Jasmin Helfer (040 710 004 11) oder Volker Müller (040 710 53 84).
Informationen über die Stiftung und ihre Angebote finden Sie im Internet unter www.gutshaus-glinde.de.

Falls Sie bei postalischer Zusendung eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen bei einer evtl. Absage wünschen, so fügen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei; ansonsten werden Ihre Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet

Interessante Information? Jetzt weitersagen und Seite teilen: