• Kiel
  • Teilzeit
  • zum 01.02.2023

Kollegin* für die Ambulant Qualifizierte Assistenz gesucht

Lotta e. V. - Verein zur Förderung feministischer Mädchen- und Frauenarbeit veröffentlicht vor 15 Tagen

Über das Unternehmen

Therapeutischen Wohngruppen und Ambulante Betreuung für Frauen mit Psychotraumatisierungen; das Autonome Mädchenhaus Kiel mit Anlauf-und Beratungsstelle, Zufluchtsstätte (24 Std. Erreichbarkeit), Wohn- und Verselbständigungsgruppe und Flexible Hilfen

Zur Webseite

Einsatzort

Lotta e. V. - Verein zur Förderung feministischer Mädchen- und Frauenarbeit – Holtenauer Straße 127, 24118 Kiel

Stellenbeschreibung

Lotta e.V. ist ein Verein zur Förderung feministischer Mädchen- und Frauenarbeit
u.a. mit zwei Angeboten im Rahmen der Eingliederungshilfe nach SGB IX für
Frauen* mit Psychotraumatisierungen:
Die Wohngruppen als teilstationäres Wohn- und Betreuungsangebot und die
Ambulant qualifizierte Assistenz/ Ambulante Betreuung in Kiel.
Beide Angebote richten sich an volljährige Frauen*, die unter den Folgen von
körperlichen, seelischen und/ oder sexualisierten Traumatisierungen oder
frühkindlicher Vernachlässigung leiden.
Schwerpunkt der Angebote ist die psychische Stabilisierung der Klientinnen*. Dies
beinhaltet u.a. die Unterstützung bei der Schaffung innerer und äußerer Sicherheit
sowie bei allen alltagsrelevanten Anliegen.
Wir suchen zur Ergänzung unseres Teams der Ambulant qualifizierten Assistenz/
Ambulanten Betreuung zum 1.Februar 2023 eine Sozialpädagogin*/
Sozialarbeiterin* (oder vergleichbare Qualifikation).
Die Stelle umfasst 25-30 Stunden/ Woche. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an
den TVÖD SuE F/12.
Sie bringen mit:
- Erfahrungen/ Qualifikation in beratender Tätigkeit
- Möglichst eine abgeschlossene Zusatzqualifikation im Bereich
Psychotraumatologie (oder die Bereitschaft zum Erwerb), Systemischer
Beratung oder Systemischer Therapie
- Interesse an der feministischen, parteilichen Begleitung und Beratungsarbeit
- Möglichst Erfahrung in der Beratungsarbeit mit komplextraumatisierten Frauen*
- Kompetenz zur Selbstreflexion
- Einen ressourcenorientierten, wertschätzenden Ansatz
- Kompetenzen im selbststrukturierten und eigenverantwortlichen Arbeiten
- Belastbarkeit und Flexibilität
- ein breites Verständnis von Vielfalt, Diversität und Intersektionalität
- Verantwortungsbewusstsein für ein kleines Team
- Sicherheit in der Anwendung der gängigen Computerprogramme
- Bereitschaft für mobiles Arbeiten (PKW, Bus, Fahrrad)
Zu Ihren Aufgaben gehören:
- eine kontinuierliche Begleitung und Beratung von Klientinnen* im festen
Bezugssystem, im häuslichen Rahmen sowie in unseren Beratungsräumen
- Begleitung zu Ärzt*innen, Ämtern/ Behörden o.ä.
- Zielerarbeitung gemeinsam mit den Klientinnen*
- Berichtserstellung im Rahmen der Gesamtplanung und Begleitung zu
Teilhabegesprächen mit dem Kostenträger
- Dokumentationswesen (analog sowie digital)
- Kontakte zu Ämtern, Kliniken und anderen Diensten
- Netzwerkarbeit
- nach entsprechender Einarbeitungszeit und spezifischer Qualifizierung,
Ausstiegsbegleitung für Frauen* aus organisierten Täterinnen*kreisen,
Sekten und destruktiven Kulten.
Wir bieten:
- Mitarbeit in einem engagierten und fachlich qualifizierten Team
- sorgfältige und ruhige Einarbeitung
- wöchentliche Fallbesprechungen in kollegialer Intervision
- regelmäßige Supervision
- Unterstützung zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen in
Psychotraumatologie
Besonders freuen wir uns über Bewerbungen von
women of color / BPoC / Frauen* mit Migrationsgeschichte

Weitere Infos zum Arbeitsfeld unter: www.psychotrauma-kiel.de
oder unter Tel.: 0431 / 805 888 2

Bewerbung & Kontakt

Aussagekräftige Bewerbung bitte an: info@lotta-verein.de
z.Hd. Michaela Peschel

Interessante Information? Jetzt weitersagen und Seite teilen: