• Rendsburg
  • Vollzeit
  • zum 01.04.2023

Teamleitung (d/m/w) im Kriseninterventionsteam KIT

Brücke Rendsburg- Eckernförde e. V. veröffentlicht vor über 2 Monaten

Über das Unternehmen

Die Brücke Rendsburg-Eckernförde e.V. ist ein im Jahr 1984 gegründeter gemeinnütziger Verein. Ziel des Vereins ist die Förderung der seelischen Gesundheit. Aus einer ehrenamtlichen Initiative von Ärztinnen/Ärzten, Sozialarbeiter*innen und Krankenschwestern ist heute ein Netzwerk sozialer Initiativen, Projekte und Organisationen mit über 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geworden. Die Brücke-Gruppe sorgt mit über vierzig verschiedenen Angeboten in den Bereichen

  • Hilfen für Menschen mit Behinderungen
  • Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
  • Sozialpsychiatrie
  • Suchthilfe
  • Pflege
  • Gesundheitsdienstleistungen
  • Arbeit, Beschäftigung und Qualifizierung
  • Verpflegung und Hotel
  • Selbsthilfe und Ehrenamt

dafür, dass die soziale Landschaft in der Region vielfältig und lebendig bleibt. In der Brücke-Gruppe verbinden sich bürgerschaftliches Engagement, professionelle soziale Arbeit und Gesundheitsdienstleistungen.

Zur Webseite

Einsatzort

Brücke Rendsburg- Eckernförde e. V. – Ahlmannstraße 2 a, 24768 Rendsburg

Stellenbeschreibung

Das Kriseninterventionsteam (KIT42) ist ein krisen- und auftragsgeleitetes Instrument der Jugendhilfe und wird ausschließlich auf Veranlassung des Jugendamtes tätig. Es arbeitet rund um die Uhr in enger Abstimmung mit dem Jugend- und Sozialdienst des Jugendamtes des Kreises Rendsburg-Eckernförde.

Aufgaben

Organisation der Aufgaben, die bei einer Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen oder bei der Umsetzung eines Schutzauftrags im Rahmen einer abgestimmten Leistungsvereinbarung anfallen. Diese umfassen insbesondere:

  • Bereitstellung eines Kriseninterventionsteams zur Organisation und Umsetzung der erforderlichen Leistungen – täglich 24 Stunden
  • Planung der Dienste
  • Organisation der Unterbringung für in Obhut genommene Kinder und Jugendliche, Zuführung zur Einrichtung sowie Begleitung der Inobhutnahme
  • Begleitung/Unterstützung der betreuenden Einrichtungen und Bereitschaftspflegefamilien sowie der Kinder und Jugendlichen während der Inobhutnahme
  • Akquise von sowie Ansprechpartner*in für Kooperationspartner*innen und Leistungsträger
  • Fachliche Beratung der Mitarbeiter*innen
  • Sicherstellung des Kommunikations- und Berichtswesens zwischen Kriseninterventionsteam und Jugendamt
  • Ansprechpartner*in der Bereitschaftspflegefamilien (Auswahl, Organisation von Austauschgruppen / Supervisionen)
  • Teilnahme an Facharbeitsgruppen mit dem Leistungsträger
  • Leitung der Dienstbesprechungen, Organisation von Supervisionen
  • Ansprechpartner*in für die Verwaltung/ Abrechnung

Anforderungen

  • Sozialpädagoge*in/Sozialarbeiter*in (Dipl./B.A), Erzieher*in oder vergleichbare Qualifikationen (d/m/w)
  • Gute Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Führerschein der Klasse B (PKW)
  • wünschenswert (nicht zwingend erforderlich):
  • Erfahrung in der ambulanten Jugendhilfe
  • Weiterbildung zur Fachkraft gem. §8a

Wir bieten Ihnen als zertifiziert familienfreundlicher Betrieb:

  • Fort- und Weiterbildung
  • Viele Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (bspw. Kinderferienbetreuung)
  • Bevorzugte Berücksichtigung bei Kitaplätzen in den unternehmenseigenen Kitas der Wohnortgemeinde im Rahmen von freien Kapazitäten
  • Attraktive Sozialleistungen wie bspw. Kinderbetreuungszuschuss und Gesundheitsgutschein
  • Gehalt gem. Betriebsvereinbarung zu den Arbeitsvertragsbedingungen des Paritätischen (Gesamtverband) mit jährlicher Anpassung
  • Cafeteria-Modell (arbeitgeberfinanzierte Zusatzleistungen)
Interesse geweckt? Direkt online bewerben!

Bewerbung & Kontakt

Bitte bewerben Sie sich über unser Bewerbungsportal.

Interessante Information? Jetzt weitersagen und Seite teilen:

Kostenlose Qualifizierungs-Kurse für Mitarbeiter*innen des PARITÄTISCHEN SH

Im Rahmen des Paritätischen Projekts SocialCampus|TransferHub können Mitarbeiter*innen aus Mitgliedsorganisationen aktuell an verschiedenen kostenlosen Qualifizierungskursen teilnehmen. Im Januar 2024 startet der Kurs Fokus Selbstführung – sicher und reflektiert durch den Arbeitsalltag