Frauen_Wohnen

"Wohnraumbeschaffung durch Kooperation - bezahlbarer Wohnraum für Frauen, die mit ihren Kindern in Frauenhäusern leben"

Die äußerst angespannte Lage auf dem Wohnungsmarkt führt dazu, dass Frauen und Kinder die in einem Frauenhaus leben, nach Wegfall des Schutzbedarfes besonders große Schwierigkeiten haben, angemessenen und bezahlbaren Wohnraum zu finden.

Die Folge sind verlängerte Aufenthalte im Frauenhaus – ein Teil der stets dringend benötigten Plätze für schutzsuchende Frauen und Kinder in akuten Krisensituationen bleibt so belegt.

Auch von Gewalt bedrohte oder betroffene Frauen und Kinder, die sich an eine Frauenfachberatungsstelle wenden und deren Lebenssituation sich durch eine eigene Wohnung erheblich verbessern würde, befinden sich in einer ähnlichen Situation.

An diesem Punkt setzt Frauen_Wohnen an: Das vom Gleichstellungsministerium geförderte Projekt (kurz: Frauen_Wohnen) wurde 2017 vom PARITÄTISCHEN Schleswig-Holstein konzipiert und wird seit 2018 realisiert.

In sechs regionalen Servicestellen, die in freier Trägerschaft betrieben werden, stehen den wohnungssuchenden Frauen nun landesweit engagierte Mitarbeiter*innen zur Seite, die unbürokratisch und schnell die Suche nach bezahlbarem Wohnraum unterstützen.

Region 1a: Lübeck / Ostholstein

Träger: Vorwerker Diakonie gGmbH

Ansprechpartnerinnen:
Aleksa Kiene
Telefon: 0451 400256531
E-Mail: aleksa.kiene@vorwerker-diakonie.de

Michaela Schievelbein
Telefon: 0173 1991579
E-Mail: michaela.schievelbein@vorwerker-diakonie.de

Rebekka Gombert
Telefon 0451- 4002-56553
rebekka.gombert@vorwerker-diakonie.de

Region 1b: Herzogtum Lauenburg / Stormarn

Träger: Hilfe für Frauen in Not e.V.

Ansprechpartnerinnen:
Ludmila Sitnikowa
Telefon: 0178 65 48 190


Vera Zingarini
Telefon: 0178 65 48 191

E-Mail: fw.lauenburg-stormarn@t-online.de

Region 2: Kiel / Neumünster / Plön

Träger: stadt.mission.mensch gGmbH

Ansprechpartnerinnen:
Tanja Albrecht
Telefon: 01522 1863977
E-Mail: tanja.albrecht@stadtmission-mensch.de

Valentina Iskam
Telefon: 0151 53872341
E-Mail: valentina.iskam@stadtmission-mensch.de

Region 3a: Pinneberg Nord (Elmshorn & Umland) / Steinburg (Itzehoe & Umland)

Träger: Diakonisches Werk Rantzau-Münsterdorf

Ansprechpartnerin:
Kerstin Burns
Telefon: 0151 55565710
E-Mail: burns@die-diakonie.org

Region 3b: Pinneberg (Pinneberg, Wedel) / Segeberg

Träger: Diakonisches Werk Hamburg-West / Südholstein

Ansprechpartnerinnen:
Irene Tischer
Telefon: 04101 7757505
Mobil: 0173 6275498
E-Mail: irene.tischer@diakonie-hhsh.de

Simone Green
Mobil: 0176 20911388
E-Mail: simone.green@diakonie-hhsh.de

Region 4: Rendsburg-Eckernförde / Schleswig-Flensburg / Nordfriesland / Dithmarschen

Träger: Brücke Rendsburg-Eckernförde e.V.

Ansprechpartnerin:
Susanne Jahn
Telefon: 04331 132349
E-Mail: susanne.jahn@bruecke.org

Frauen_Wohnen ist darüber hinaus ein nachhaltig-innovatives Kooperationsprojekt, das gemeinsam mit namhaften Vertreter*innen der Wohnungswirtschaft neue Wege der Zusammenarbeit entwickelt und praktisch umsetzt, um betroffenen Frauen den Zugang zum Wohnungsmarkt zu erleichtern. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse und Strategien können in Zukunft auch Personengruppen dienen, die aus anderen Gründen ebenfalls von diesem Problem betroffen sind.

Ein eingesetzter Beirat begleitet das Projekt während der gesamten Projektlaufzeit bis zum Dezember 2022. Im Beirat sind neben dem Ministerium für Soziales, Jugend, Familien, Senioren, Integration und Gleichstellung und dem PARITÄTISCHEN SH als Projektträger auch Frauenhäuser, Frauenfachberatungsstellen, Vertreter*innen der Kommunen, der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen sowie Haus und Grund vertreten. Die gebündelte Expertise ermöglicht durch ihre Perspektivvielfalt eine ganzheitliche Betrachtungsweise auf Wohnraumversorgung und Bedarfe von gewaltbetroffenen Frauen und ihrer Kinder.

Das Projekt Frauen_Wohnen hat sich als ein zusätzlicher Baustein im Unterstützungssystem etabliert und ist als Ergänzung zur wertvollen Arbeit der Frauenhäuser und Frauenfachberatungsstellen anzusehen - es soll und kann die pädagogische Arbeit vor Ort nicht ersetzen aber die Wohnungssuche erheblich erleichtern und damit zur Entlastung beitragen.

Aufgaben der regionalen Servicestellen

Die sechs regionalen Servicestellen unterstützen unbürokratisch und schnell wohnungssuchende Frauen und ihre Kinder aus Frauenhäusern und Frauenfachberatungsstellen bei der Wohnungssuche vor Ort. Dieses ergänzende Angebot soll zur Entlastung der häufig überbelegten Frauenhäuser beitragen oder auch über die Anmeldung durch Frauenfachberatungsstellen einen Frauenhausaufenthalt vermeiden. Die Mitarbeiter*innen der regionalen Servicestellen arbeiten an den Schnittstellen eng mit Frauenhäusern, Frauenfachberatungsstellen und Behörden zusammen.

Nach einem Erstgespräch, in dem der individuelle Bedarf besprochen wird, werden die Frauen bei der Akquise von Wohnungen und der Kontaktaufnahme zu Vermieter*innen unterstützt sowie zu Besichtigungsterminen begleitet. Sie haben die Möglichkeit, sich in Mietangelegenheiten beraten zu lassen und können sich auch nach dem Einzug mit wohnungsbezogenen Fragen an die Mitarbeiter*innen der Servicestellen wenden. Auch für Vermieter*innen bleiben die regionalen Servicestellen nach Einzug verlässliche Ansprechpartner*innen, um Wohnverhältnisse nachhaltig abzusichern. Umfang und Ausgestaltung der Unterstützung richten sich dabei stets nach dem individuellen Bedarf und geäußertem Wunsch der Frau. Die regionalen Servicestellen pflegen zudem gute Kontakte zur Wohnungswirtschaft vor Ort - das so aufgebaute Netzwerk ermöglicht eine rasche und unkomplizierte Zusammenarbeit bei der Suche nach bezahlbarem Wohnraum.

Kooperation mit der Wohnungswirtschaft

Im Rahmen des Projektes Frauen_Wohnen stehen begrenzt Investivmittel bereit, die für Kooperationsformen mit der Wohnungswirtschaft verwendet werden können.
Damit wird langfristig und nachhaltig der Zugang zu angemessenem Wohnraum für Personengruppen erleichtert, die aus verschiedenen Gründen auf dem normalen Wohnungsmarkt kaum eine Chance auf ein eigenständiges Mietverhältnis hätten.

Der PARITÄTISCHE S.-H. konnte seit Beginn des Projektes 2018 starke Kooperationspartner aus der Wohnungswirtschaft gewinnen, die das Projekt engagiert unterstützen:

  • Wankendorfer Baugenossenschaft für Schleswig-Holstein eG
  • NEUE LÜBECKER Norddeutsche Baugenossenschaft eG
  • Grundstücks-Gesellschaft TRAVE mbH
  • Dr. Hans Kersig Nachf. GmbH & Co. Vermietungs KG
  • Baugenossenschaft Sachsenwald eG
  • LÜBECKER BAUVEREIN eG

Weitere Gespräche werden derzeit auch mit anderen Partner*innen geführt – interessierte Kooperationspartner*innen sind herzlich willkommen!

Auch die Verbände der Wohnungswirtschaft leisten einen wertvollen Beitrag zum Gelingen des Projektes:

  • Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V.
  • Haus & Grund Schleswig-Holstein

Projektpartner*innen

Ein großes Vorhaben wie das Projekt Frauen Wohnen braucht neben dem politischen Willen auch in der Praxis starke Unterstützer*innen, die wohlwollend mit tatkräftiger Hilfe und Fachwissen begleitend zur Seite stehen.

Gemeinsam sind wir mit diesen wichtigen Partner*innen im Projekt verbunden:

Projektträger

PARITÄTISCHER Wohlfahrtsverband Schleswig-Holstein

Unsere Unterstützer*innen

Haus & Grund Schleswig-Holstein
www.haus-und-grund-sh.de/frauenwohnen

Dr. Hans Kersig Nachf. GmbH & Co. Vermietungs KG
www.kersig-immo.de

Wankendorfer Baugenossenschaft für Schleswig-Holstein eG
www.wankendorfer.de

Schleswig-Holsteinischer Landkreistag
www.sh-landkreistag.de

Hansestadt Lübeck
Fachbereich Wirtschaft und Soziales
Bereich Soziale Sicherung
www.luebeck.de


Frauenhaus Hartengrube
Schutz und Unterstützung bei Häuslicher Gewalt
www.frauenhaus-awo-luebeck.de

Frauenhaus Pinneberg e.V.
Schutz vor Gewalt
www.frauenhaus-pinneberg.de

Frauenhaus Rendsburg e.V.
Hilfe für Frauen
www.frauenhaus-rendsburg.de

Frauenhaus Schwarzenbek e.V.
Hilfe für Frauen in Not
www.frauen-in-not-schwarzenbek.de

Landesarbeitsgemeinschaft der hauptamtlichen kommunalen
Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten in Schleswig-Holstein
www.gleichstellung-sh.de

Weitere Kontaktdaten von Unterstützer*innen folgen.

Sie interessieren sich für Frauen_Wohnen? Fragen beantwortet gerne Ivy Wollandt: wollandt@paritaet-sh.org

Immer gesucht und herzlich Willkommen: Vermieter und Vermieterinnen!

Ihre Ansprechpartner*innen im Projekt:

Ivy Wollandt
Telefon: 0431 560264
E-Mail: wollandt@paritaet-sh.org

Kamal Jehia
Telefon: 0431 560230
jehia@paritaet-sh.org