• 09:30 – 16:30 Uhr
  • Kiel

Digital Leadership: Innovation als Führungsaufgabe

Sowohl neue gesetzliche Vorgaben und dynamische Digitalisierung als auch individualisierte Kundenbedarfe erfordern zunehmende Innovationsfähigkeit von gemeinnützigen Organisationen. D.h. auf Prozess-, Dienstleistungs- und Geschäftsmodellebene sind Innovationsvorhaben – und das kontinuierlich – ein Muss geworden. Neben der Strukturebene sind auch Methoden-Know-How sowie auf der Ebene von Kultur und Haltung Nachjustierungen vorzunehmen. In diesem eintägigen Seminar schauen wir uns Gestaltungsmöglichkeiten für mehr Innovationsfähigkeit an. Sowohl der Aufbau von kleinen oder großen Innovationslaboren und auch Intrapreneurship-Förderungen, als auch Methodenrahmenwerke, wie die Geschäftsmodellentwicklung nach der Canvas Methode, die Customer Journey und die Methode Voice-of-the-Customer werden wir uns praxisorientiert anschauen. Abgerundet wird das Training durch Selbstreflexionsübungen zur Innovationsfähigkeit und Innovationsförderung. Hier geht es darum zu reflektieren, welche Haltungen die Innovationsfreudigkeit in der Organisation fördern oder zumindest nicht behindern. Zusammengenommen ergibt sich daraus das Bild eines Innovationsmanagements, welches von Seiten der Führung maßgeblich voranzutreiben ist.

Organisatorisches

  • Die maximale Teilnehmer*innenzahl beträgt: 25
  • Anmeldungen sind ausschließlich für angemeldete Teilnehmer*innen des Projekt sozial.gestaltet.digital möglich
  • Die Veranstaltung ist als Präsenzveranstaltung geplant

Ort & Kontakt

Veranstaltungsort:
Kiel
Zum Brook 4
24114 Kiel

Ansprechpartner*in:
Boy Büttner
E-Mail schreiben