• 14:00 – 16:00 Uhr
  • Online

(Selbst-)Führung : Selbstwirksam im Arbeitsalltag - Online-Kurs

Gemeinnützige Organisationen – und damit auch ihre Mitarbeiter*innen - befinden sich aktuell in Bewegung: In einem Kontext beschleunigter gesellschaftlicher und technologischer Veränderungen steigen die Ansprüche nicht nur an Führungskräfte, sondern auch an Mitarbeiter*innen ohne Führungsaufgaben. Von Mitarbeiter*in wird beispielsweise zunehmend erwartet

  • dass sie über eine hohe Selbststeuerungs- und Reflexionskompetenz sowohl in Hinblick auf sich selbst und die eigene Organisation verfügen
  • komplexen Situationen und Sachverhalten mit möglichst klarer Haltung und Kommunikation begegnen
  • dass sie über grundlegende Konfliktlösungskompetenzen verfügen
  • dass sie in der Lage zu selbstorganisierten Arbeiten sind und genau wissen, wann sie Vorgesetze einbinden müssen und wann nicht, d.h. über eine Rollen-, Aufgaben-, und Verantwortungsklarheit verfügen
  • selbstorganisiert kleinere und vielleicht auch größere Projekte managen (und damit auch führen) können

Mitarbeiter*innen benötigen allerdings auch das passende Wissen, die Werkszeuge und konkrete Handlungskompetenz, um diesen Anforderungen gerecht werden zu können.

Dieser Kurs bietet den Teilnehmer*innen die Möglichkeit einer persönlichen beruflichen Weiterentwicklung mit dem Ziel, die eigene (Selbst-)Führungskompetenz zu erhöhen. Inhaltlich werden Grundlagen vermittelt, die klassischerweise eher Bestandteil von Fortbildungen für Führungskräfte und (Systemische) Berater*innen sind. In dem Kurs wird laufend auch auf die Möglichkeit der Nutzung digitaler Ansätze / Technologien Bezug genommen.

Neben den wöchentlich stattfindenden zweistündigen Onlineveranstaltungen erhalten Sie als Teilnehmer*in die Gelegenheit, sich in kleinen Peergruppen im vertraulichen Kontext auszutauschen und dort die vermittelten Werkzeuge praktisch miteinander auszuprobieren / zu reflektieren.

Für die Erlangung des Zertifikats muss an 80% der angebotenen Onlineveranstaltungen und Peergruppentreffen teilgenommen worden sein. Eine hohe Bereitschaft zur aktiven Selbstreflexion ist Voraussetzung.

Module und Termine:

  • Modul 1:Einstieg und Kennenlernen (Dienstag, 02.11.2021 von 14-16 Uhr)
    • Kurzes Kennenlernen der anderen Teilnehmer*innen
    • Organisatorische Absprachen
    • Bildung der Peergruppen (Kleingruppen)
    • Erste Übung
  • Modul 2: Selbstreflexion und Selbstklärung (Dienstag, 09.11.2021 von 14-16 Uhr)
    • Selbstdefinition und eigenes Menschenbild
    • Glaubenssätze und eigene Leitideen
    • Grundbestrebungen des eigenen Handelns
    • Selbstwert und Ängste
    • Die eigenen Emotionen
  • Modul 3: Die eigene Haltung, Rollen, Funktionen und Ziele (Dienstag, 16.11.2021 von 14-16 Uhr)
    • Die eigene Grundhaltung erkunden
    • Situative Rollenklarheit erlangen
    • Zuständigkeiten und Klarheit bei Arbeitsaufträgen
    • Vertrauen und Verantwortung
  • Modul 4: Verändern und Entscheiden können (Dienstag, 23.11.2021 von 14-16 Uhr)
    • Grundlegendes Verständnis von Veränderungen in Organisationen
    • Unterschiedliche Handlungsansätze in unterschiedlichen Kontexten
    • Entscheidungen in Gruppen und Teams: Entscheidungsverfahren
    • Entscheidungsmöglichkeiten erweitern mit dem Tetralemma
  • Modul 5: Kommunikation (Dienstag, 30.11.2021 von 14-16 Uhr)
    • Verschiedene Kommunikationsmodelle im Kurzüberblick
    • (Systemisches) Verständnis von Kommunikation
    • Der eigene Kommunikationsstil
    • Unfaire Kommunikation und wie man ihr begegnen kann
  • Modul 6: Mit Konflikten umgehen (Dienstag, 07.12.2021 von 14-16 Uhr)
    • Konflikte mit einzelnen Kolleg*innen
    • Konflikte im Team
    • Innere Konflikte
    • Umgang mit Ärger und Arbeitsdruck
  • Modul 7: Die eigene Organisation als System verstehen (Dienstag, 14.12.2021 von 14-16 Uhr)
    • Grundlegende Annahmen über Organisationen
    • Macht, Regeln und Kommunikationsstrukturen in Organisationen
    • Grundbedürfnisse von Menschen in Organisationen
    • Die eigene Einflusssphäre erweitern

Die Termine der Peergruppentreffen finden selbstorganisiert – entweder online oder in Präsenz -in Kleingruppen statt.

Zur Erlangung des Zertifikats muss an 80% der Termine teilgenommen werden. Es wird eine hohe Verbindlichkeit in der Teilnahme erwartet.

Die Kursteilnahme ist kostenlos für Teilnehmer*innen des Projekts sozial.gestaltet.digital.

Umfang: 14 Stunden Onlinekurs + 6 Stunden Peergruppenarbeit in selbstorganisierten Kleingruppen

Format: Onlinekurs in geschlossener Gruppe

Zielgruppe: Dieser Zertifikatskurs richtet sich an Mitarbeiter*innen mit und ohne Führungsaufgaben

Referent: Boy Büttner, Projektkoordination sozial.gestaltet.digital, Systemischer Berater und Supervisor

Ort & Kontakt

Veranstaltungsort:
Online-Veranstaltung

Ansprechpartner*in:
Boy Büttner
E-Mail schreiben