Kommunale Engagementförderung

Das landesweite Kompetenzzentrum Engagement des Paritätischen hat für kommunalen Akteur* im Rahmen der Engagementstrategie Schleswig-Holstein ein Beratungs- und Fortbildungsangebot „Kommunale Engagementförderung“ entwickelt. Es richtet sich landesweit an Kommunen. Es geht dabei um die Möglichkeiten und Fragen bei der Entwicklung oder Weiterentwicklung Ihrer „kommunalen Engagementförderung“. Die Beratungsprozesse und Fortbildungsbedarfe können in den Kommunen ganz unterschiedlich sein. Ziel ist, Sie in Ihrer eigenen Ausgestaltung vor Ort zu unterstützen. Die Angebote sind für die Kommunen kostenfrei.

Das Team des Kompetenzzentrums arbeitet mit Ihnen zu organisatorischen, strategischen, politischen und operativen Fragen des Engagements.

Beratungs- und Fortbildungsangebote Kommunale Engagementförderung

Es gibt drei mögliche Module:

  • Lernwerkstatt „Kommunale Engagementförderung
  • Beratung zur Engagementförderung
  • Entwicklungswerkstatt „Engagement in der Kommune“

 

Modul I: Lernwerkstatt „Kommunale Engagementförderung“

  • Zweitägige kommunenübergreifende Fortbildung
  • für Vertreter*innen aus Kommunen, Städten, Gemeindeverbänden und zivilgesellschaftlichen Organisationen 

Inhalte:

  1. Aufgaben kommunaler Engagementförderung
  2. mögliche Organisationsformen
  3. Wege zur partizipativen Implementation

Die Teilnahme mehrerer Vertreter*innen aus einer Kommune bzw. einer zivilgesellschaftlichen Organisation ist ausdrücklich erwünscht.  Durchführung möglichst zentral in SH, fester Termin ist in Planung. Anfragen nehmen wir gern an!

 

Modul II: Beratung für Kommunen

  • für kommunale Akteur*innen, u.a. in der Engagement- und Freiwilligenkoordination

Fragen / Themen:

  • Engagementkonzept für Kommunen
  • Aufgaben, Rollen und Organisationsformen von Unterstützungsstrukturen
  • Beteiligung von zivilgesellschaftlichen Akteur*innen

Format: telefonisch, Videobesprechung oder vor Ort; halber Tag

 

Modul III: Workshops vor Ort

Entwicklungswerkstatt „Engagement in der Kommune“ und andere Workshops

Diese Workshops vor Ort werden mit Ihnen je nach Bedarf und Ziel individuell geplant.

Ziel: kommunale und zivilgesellschaftliche Akteur*innen miteinander in den Dialog bringen und gemeinsam klären:

  1. Welcher Handlungsbedarf  besteht konkret vor Ort?
  2. Welche gemeinsamen Lösungswege und Konzepte können entwickelt werden?

Zeitbedarf: 1Tag Auftaktworkshop, 1-2 Folgeworkshops vor Ort

 

 

Struktur und Schwerpunkte des Kompetenzzentrums

Bild von Heike Roth
Heike Roth
Fachreferat | Engagement - Zivilgesellschaftliches Engagement, Demokratiestärkung, Gemeinwesenarbeit und Selbsthilfe
0431/5602-53