10. Mai 2019

Staatliche Anerkennung Kindheitspädagoge*in (m/w/d)

Brücke Rendsburg-Eckernförde e.V., www.bruecke.org

Die Brücke Rendsburg-Eckernförde e.V. ist ein Träger sozialer Einrichtungen und Initiativen. Mehr als 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wirken in den Bereichen Sozialpsychiatrie und Suchthilfe, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, Kindertagesbetreuung, Pflege, Arbeitsförderung und Verpflegungsleistungen (Hotel und Großküche) an rund 60 Einrichtungen in über 50 Standorten. Zudem engagieren sich 450 Menschen ehrenamtlich.

Einsatzort Rendsburg

Stellenbeschreibung

Die Kindertagesstätten der Brücke Rendsburg-Eckernförde e.V. bieten zum 1. August 2019 Stellen zur Staatlichen Anerkennung Kindheitspädagoge*in (w/m/d) in Voll- oder Teilzeit.


Bewerbungsinformationen und Kontaktadresse

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen sind erwünscht und werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Interesse bekommen?

Du hast noch Fragen? Ruf uns gerne an und wir beraten Dich.

 

Hier die Infos über Ansprechpartner und Bewerbungsanschrift:

 

Brücke Rendsburg-Eckernförde e.V. ,

Kita Rothenhof, Hanna Ashman

Ahlmannstr. 2a, 24768 Rendsburg

Per E-Mail: hanna.ashman(at)bruecke.org

Für Fragen: Hanna Ashmann, Tel. 04331 3359440

 

 

 

Vergütung und Leistungen

Wir bieten Ihnen als zertifiziert familienfreundlicher Betrieb

• Möglichkeit der konzeptionellen Mitgestaltung

• arbeitgeberfinanzierte Fort-und Weiterbildung

• viele Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (bspw. Kinderferienbetreuung)

• bevorzugte Berücksichtigung bei Kitaplätzen in den unternehmenseigenen Kitas der Wohnortgemeinde im Rahmen von freien Kapazitäten

• Möglichkeit der Supervision

• attraktive Sozialleistungen wie bspw. Kinderbetreuungszuschuss und Gesundheitsgutschein

• Gehalt gem. Betriebsvereinbarung zu den Arbeitsvertragsbedingungen des Paritätischen (Gesamtverband) mit jährlicher Anpassung

• freiwillige Sonderzahlung in Höhe eines Monatsentgelts

• Cafeteria-Modell ( arbeitgeberfinanzierte Zusatzleistungen)

Beschäftigungsart