29. Jul 2020

Anleiter*in im Bereich Arbeitsförderung (w/m/d)

Brücke Rendsburg-Eckernförde e.V., www.bruecke.org

Die Brücke Rendsburg-Eckernförde e.V. ist ein Träger sozialer Einrichtungen und Initiativen. Mehr als 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wirken in den Bereichen Sozialpsychiatrie und Suchthilfe, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, Kindertagesbetreuung, Pflege, Arbeitsförderung und Verpflegungsleistungen (Hotel und Großküche) an rund 60 Einrichtungen in über 50 Standorten. Zudem engagieren sich 450 Menschen ehrenamtlich.

 

 

Einsatzort Rendsburg

Stellenbeschreibung

Die Brücke Rendsburg-Eckernförde e.V. sucht für seinen Fachbereich Arbeitsförderung in Rendsburg zum nächstmöglichen Termin eine/n Anleiter*in für die Betreuung von Langzeitarbeitslosen zur Heranführung an den Arbeitsmarkt in Teilzeit mit 23 Wochenstunden. Die Stelle ist projektbezogen befristet bis zum 31.12.2020, es besteht die Möglichkeit der Weiterbeschäftigung in einem ähnlichen Projekt im Bereich Arbeitsförderung.

Ihre Qualifikation

  • Kaufmännische Ausbildung (w/m/d)
  • oder vergleichbare Qualifikationen
  • Hauswirtschafter*in (w/m/d)
  • Erfahrung mit der Zielgruppe
  • Beratungskompetenzen
  • Eigener PKW

 

Ihre Aufgaben

  • Anleitung im Tätigkeitsfeld der Hauswirtschaft und des Büroprojektes
  • Betreuung der Teilnehmerplätze in der Kita und im Jugend-Service-Büro
  • Pflegen von Anwesenheitslisten
  • Monatliche Abrechnungen mit dem Jobcenter
  • Mithilfe bei den Abschlussberichten und der Dokumentation
  • Einzel- und Gruppenarbeit mit dem vorgenannten Klientel

 

 

Bewerbungsinformationen und Kontaktadresse

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen sind erwünscht und werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Für Fragen

Ines Schubert, Tel. 0431 90886301

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung gern auch per E-Mail

Brücke Rendsburg-Eckernförde e.V.

Ines Schubert

An den Reesenbetten 13, 24782 Büdelsdorf

E-Mail; ines.schubert(at)bruecke.org

Vergütung und Leistungen

Wir bieten Ihnen als zertifiziert familienfreundlicher Betrieb

• Möglichkeit der konzeptionellen Mitgestaltung

• arbeitgeberfinanzierte Fort-und Weiterbildung

• viele Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (bspw. Kinderferienbetreuung)

• bevorzugte Berücksichtigung bei Kitaplätzen in den unternehmenseigenen Kitas der Wohnortgemeinde im Rahmen von freien Kapazitäten

• Gehalt gem. Betriebsvereinbarung zu den Arbeitsvertragsbedingungen des Paritätischen (Gesamtverband) mit jährlicher Anpassung

• Cafeteria Modell (arbeitgeberfinanzierte Zusatzleistungen)

Beschäftigungsart Teilzeit